Posts mit dem Label Sonstiges werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Sonstiges werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

18.08.2015

Wraps mit zwei Füllungs-Varianten

Halli hallo meine Lieben,
und schon ist das Wochenende wieder um. Kennt ihr das? Früher vergingen die Tage überhaupt nicht. Sommerferien waren gefühlt ein Jahr lang. Die Älteren meinten dann immer nur: „wenn du älter wirst, dann werden deine Tage gefühlt schneller vorbei gehen!“ Haha, niemals…. Nunja, das kann ich jetzt bestätigen. Das Gefühl, dass die Wochen verfliegen, ist in den letzten Jahren sehr stark
geworden. So fragt man sich jedes Mal, wo ist die Zeit geblieben?
Am Wochenende hat endlich die Bundesliga angefangen :) Oh mein Gott… das ich diesen Satz  jemals sagen würde… Und wir waren endlich wieder in Dortmund :) Einfach ein super Spiel. Was für eine Begeisterung wieder dahinter stand. Alle waren heiß auf die neue Saison. So endete das erste Spiel dann auch 4:0 gegen Gladbach :) hihi.

Die Nachhausefahrt war sehr anstrengend, da es wie aus Eimern geschüttet hat und man nichts mehr sehen konnte. Hätten wir wegen irgendwas abfahren müssen oder hätten einen Unfall gebaut, dann hätten wir echt schlechte Karten gehabt. Das Navi hat sich bereits auf der Hinfahrt verabschiedet und zurück zum Auto war das Handy meines Schatzes ebenfalls aus und meins hatte nur noch 10 % Akku. :S 10% !!!!!!!!!!!! beim IPhone :D Wer eins hat, weiß was das heißt: noch 2 Sekunden, dann ist es aus :'D

Vorgestern gab‘s dann einen Gammel- und Schlaf-Tag :D Und wenn man gesprochen hat, klang das nicht gerade nach der eigenen Stimme :D Irgendwann konnte ich mich aufraffen um Wraps zu machen. Und das Rezept will ich euch heute zeigen :) Da uns die Fertigtüten von Knorr und Maggi schmecken und ich gerade bei Gyros Angst habe, es zu versauen :D wurden die Füllungen mit Fertig-Tüten zubereitet (auch wenn man nicht auf die Packungsinhalte gucken darf)


Der Teig für ungefähr 6 Wraps:
- 400 g Mehl
- 200 ml Wasser
- 2 EL Salz
- 2 EL Öl

- Verrührt alle Zutaten miteinander. Verknetet sie dann komplett zu einem geschmeidigen Teig. (Dauert ca. 5-8 Minuten). Jetzt muss der Teig eine halbe Stunde ruhen, deckt ihn mit einem Geschirrhandtuch ab, damit er nicht austrocknet.
- In der Zwischenzeit könnt ihr die Füllungen vorbereiten.
- Nach der halbenStunde geht’s mit dem Teig weiter. Teilt den Teig in 6 Teile, sie dürfen nicht zu groß sein, da sie sonst nicht in die Pfanne passen.
- Heizt eure Pfanne bei Mittlerer Hitze auf (bitte ohne Fett oder Öl).
- Rollt den ersten Teigklops dünn und rund auf bemehlter Arbeitsfläche aus. Er sollte so groß wie die Pfanneninnenfläche sein, damit er an allen Seiten Hitze abbekommt.
- Legt den ausgerollten Teig nun in die heiße Pfanne und backt den Wrap kurz von beiden Seiten. Wenn die Pfanne heiß genug ist, verändert sich die Oberseite des Wraps innerhalb einer halben Minute und ihr könnt ihn wenden. So geht ihr bei allen weiteren Teigstücken vor.
- Bei perfekten Wraps sind nur die Teigblasen etwas bräunlich, nicht der gesamte Teig.

Hähnchen-Gyros-Füllung:
- 500 g Hähnchen geschnetzeltes
- 1 Pck. Knorr fix für Gyros (Wenn ihr Maggi nehmt, müssen es zwei Tüten sein, da
es hier für 200 g Fleisch gedacht ist)
- 2 rote Zwiebeln
- 200 ml Wasser
- Als erstes säubert ihr die Zwiebeln, halbiert sie und schneidet sie in Scheiben, das halbe Ringe entstehen.
- Diese bratet ihr mit etwas Öl glasig. Gebt nun das Fleisch zu den Zwiebeln und lasst es von allen Seiten etwas braun werden.
- Gebt nun das Wasser und das Knorr fix für Gyros hinzu.Lasst es schön köcheln, damit die Soße schön cremig wird.

 

Hackfleisch-Chili Con Carne-Füllung:
- 500 g Hackfleisch
- 1 ½ rote Zwiebeln
- 2 Pck. Maggi/Knorr Chili Con Carne
- Nach Geschmack Bohnen
- 400 ml Wasser + vielleicht etwas mehr
- Auch hier als erstes Zwiebeln säubern, in Würfel schneiden und in Öl anbraten. Als nächstes das Hackfleisch hinzugeben und ebenfalls anbraten.
- Wenn das Hackfleisch angebraten ist, gebt ihr das Wasser und die Maggi-Packung hinzu, sollte die Masse jetzt zu dickflüssig sein, könnt ihr noch etwas Wasser hinzugegen. Schmeckt es noch mit Salz, Pfeffer und etwas Cayenne-Pfeffer.
- Lasst es nun auf mittlerer Hitze solange etwa 5 Min. köcheln.

 
 

Zusätzlich kleingeschnitten:
Salat
Tomaten Paprika
Alles was ihr sonst noch mögt

Jetzt kommt die spannende Aufgabe, wie falte ich den Wrap, damit nicht alles rausfällt?
1. Belegt den Wrap mit euren Zutaten nur in der Mitte als ein Streifen.
2. Klappt als erstes die Unterseite knapp unter der Mitte nach oben.
3. Nun faltet ihr die rechte Seite zur Mitte
4. Zum Schlussnoch die andere Seite rüber klappen und fertig ist euer Wrap.

Jetzt ran an die Wraps, fertig, los. Eure Lisa :) 

23.06.2015

Pizza mit selbstgemachter Tomatensoße

Hallo ihr lieben,
na wie habt ihr fast die Hälfte der Woche überstanden? Wir waren jetzt auf Autosuche in Hamburg unterwegs. Und heute hat es geklappt. Ein Skoda Octavia, mit Anhängerkupplung :D  Das einem das mit 24 wichtig sein könnte, hätte ich auch nie gedacht... Aber mit dem Hauskauf hat sich generell einige Einstellungen geändert. Genauso wie die Einstellung zum Kochen, früher wäre es für mich niemals in Frage gekommen, Pizza und Tomatensoße selbst zu machen. Aber heute schon, denn ich möchte für meinen Schatz eine gute Frau, Köchin, Hausfrau und irgendwann mal Mutter sein. 

Und jetzt wisst ihr auch, was für ein Rezept heute kommt. Ich hatte vor ein paar Monaten bereits versucht Pizza selbst zu machen, aber die war nicht wirklich gelungen. Heute muss ich sagen, dass die Pizza in Kombination mit der selbstgemachten Tomatensoße hervorragend war. Das Rezept reicht genau für 4 Pizzen.

15.06.2015

Wochenendrückblick - Zwischen Gartenarbeit, Muskelkater und Tortenvorbereitung

Hallo meine Lieben,
heute ist schonwieder Montag und dass Wochenende ist richtig schnell verflogen :( Was habt ihr schönes gemacht?