05.03.2016

Vanillecupcakes mit Schokoladen-Frosting und Karamellsauce

Hallo meine Lieben, 
nun komm ich endlich wieder mal zum Schreiben. Es ist schon März!? Hilfe wo ist denn die Zeit hin? Warum ich nicht zum Schreiben kam? Dieses Jahr ist es soweit, unserem Bad hat das letzte Stündchen geschlagen. Endlich ist es soweit, hässliche alte braune Fliesen und hässliche alte braune Sanitärobjekte werden nun durch schöne neue Sachen ersetzt.



Wir musste Pläne schmieden wie das Bad nun neu aussehen soll und es wurden wiedermal einige Baumärkte abgeklappert. Lassen wir die beiden Bäder bestehen, werden aus beiden Bädern eins, wie wird alles hingestellt, wie sollen die Farben werden, welche Größen werden die einzelnen Objekte sein... Fragen über Fragen. Viele Sachen sind nun entschieden, aber wie das Bad fertig aussehen wird, kann ich mir irgendwie noch nicht recht vorstellen. Eins weiß ich - es wird toll :D 

Die liebe Tina hat ein tolles Backevent ins Leben gerufen. Ich hatte schon die Möglichkeit im letzen Jahr einen Gastbeitrag für sie zu schreiben, deswegen wollte ich unbedingt bei ihrem Event mitmachen. Da das Rezept schon länger auf meinem Plan stand, war mir nach kurzem Überlegen klar, was ich machen kann: Vanille Cupcakes mit Schokoladenfrosting und Karamellsauce. Und extra für das Event musste ich mir noch hübsche Cupcake-Förmchen und eine neue Tülle fürs Frosting besorgen :D Hihi. Zum Glück hab ich keine Panik davor, mit dem Auto mitten in die Hamburger City zu fahren, sonst wäre es schwierig geworden die Sachen zu besorgen :D

 

Für die Vanille Cupcakes

  • 220 g Mehl
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1/2 TL Natron
  • 1/4 TL Salz
  • 120 g weiche Butter
  • 200 g Zucker
  • 1 großes Ei
  • 2 Eiweiß
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 120 ml Buttermilch
- Heizt den Ofen auf 175° C Ober-/Unterhitze vor. 
- Schlagt die Butter mit dem Zucker auf höchster Stufe 3-4 Minuten lang luftig. Gebt nun das Ei und das Vanille Extrakt hinzu und rührt es unter.
- Jetzt werden die Eiweiße einzeln dazugegeben und ebenfalls untergerührt.
- Vermischt das Mehl, Backpulver, Salz und Natron in einer separaten Schüssel miteinander und rührt dies gesiebt abwechselnd mit der Buttermilch unter die Buttermischung.
- Füllt den Teig nun zu 3/4 in eure Förmchen und backt sie nun 20 Min. Lasst sie dann komplett auskühlen.

Für das Schokoladenfrosting
  • 180 g Butter
  • 1 EL Milch
  • 125 g Zartbitterschokolade
  • 1 TL Vanille Extrakt
  • 250 g Puderzucker
  • 1 EL Kakaopulver
- Als Erstes müsst ihr die Schokolade im heißen Wasserbad schmelzen.
- Während dessen schlagt ihr die Butter 3 Minuten schaumig, dann gebt ihr die Milch dazu und schlagt die Masse solange, bis sie sich verbunden hat.
- Nun rührt ihr die flüssige Schokolade löffelweise unter. Verrührt immer erst die komplette Schokolade, bis ihr den nächsten Löffel hinzu gebt. 
- Wenn die komplette Schokolade untergerührt habt, fügt ihr nun der Vanille-Extrakt, den gesiebten Puderzucker und das Kakaopulver hinzu und verrührt alles miteinander.

- Jetzt könnt ihr das Frosting in einen Spritzbeutel mit eurer gewünschten Tülle füllen und es auf den kalten Cupcake spritzen.

Für die Karamellsauce:

  • 100 g Zucker
  • 1 EL Butter
  • 100 ml Sahne
  • 1 Prise Meersalz
- Lasst den Zucker in einem kleinen Topf bei hoher Temperatur schmelzen. Solange bis er anfängt braun zu werden
- Nehmt den Topf vom Herd und gebt die Butter dazu, verrührt alles miteinander. 
- Wenn alles verrührt ist, stellt ihr den Topf wieder auf den Herd und gebt unter ständigem Rühren die Sahne und das Salz hinzu.
- Mit einem Teelöffel könnt ihr nun die Karamellsauce über das Frosting träufeln. 
- Zusätzlich könnt ihr noch einen Twixriegel zerstückeln und drüberstreuen.


 
 
 

Dann macht euch mal auf zum backen. Ich werde für uns jetzt zwei Cupcakes schnappen, damit wir es uns auf der Couch bequem machen können :)

Ich wünsche euch einen schönen Samstagabend.
Eure Lisa

1 Kommentar :

  1. Liebe Lisa,
    meine Güte sehen die zum Anbeißen aus! Insbesondere die Idee mit dem Twixriegel als kleines Extra finde ich super. Mindestens das Rezept für die Karamellsoße werde ich bald mal ausprobieren, denn so etwas selber zu machen finde ich super spannend.

    Viele Grüße,
    Alina

    AntwortenLöschen