09.08.2015

Reispfanne mit Hähnchen und Erbsen

Hallo meine Lieben,
und schon ist wieder Sonntagabend. Was habt ihr schönes gemacht? Am Freitagnachmittag waren wir mal wieder im Baumarkt. Seit dem wir das Haus haben, ist der Baumarkt fast unser zweites Zuhause... Irgendwie möchte ich auch nicht wissen, wie viel Geld wir schon dort gelassen haben :D aber so ist das nunmal. Es kommt immer wieder was neues und man braucht immer wieder was neues.
Aber diesmal waren wir wegen mir dort :) Ich habe den Wunsch auf Bretter und Farbe geäußert und Freitag kam dann der Tag. Wofür? Nunja, die Palette meiner Fotountergründe erweitern sich. Wir haben Bretter mit Nut gekauft und weiße Farbe. Braune Farbe hatten wir durch unseren Zaun noch. Mein Schatz hat mir beim Zusammenschrauben geholfen und nun sind zwei neue Untergründe in meinem Sortiment :D Die beiden werdet ihr nun auch öfter zu sehen bekommen :D

Gestern haben wir neben den Untergründen, an der Terrasse gearbeitet. Momentan heißt es noch graben, graben, nochmals graben.... Die alte Terrasse wurde mit Holzbohlen von alten Bahn-Schienen gebaut. Die sind nicht nur 1,5 Meter hoch, sondern auch 1,5 Meter im Boden... Um 15 Uhr waren wir beide fertig. Nicht mit der Arbeit, nein unsere Körper haben gestreikt. :D
Heute Mittag gab es mal wieder ein neues Gericht. Reis-Pfanne mit Hähnchen und Erbsen. Durch den Reis ist das Gericht sehr sehr sättigend. Ein kleines Bisschen Zeit braucht das Essen, damit sich der Reis mit der Flüssigkeit vollsaugen kann. Aber das Warten lohnt sich. Das Rezept ist für 6 Leute.
- 700 g Hähnchenbrustinnenfilets
- 2 Paprika, rot
- 1 Paprika, gelb
- 2 Zwiebeln
- 2 Knoblauchzehen
- 1 l Hühnerbrühe
- 1 Döschen Safranfäden (kein Muss!)
- 3 TL Paprikapulver, edelsüß
- 350 g Erbsen, tiefgekühlt
- 350 g Milchreis
- 2 Bund Lauchzwiebeln
- 1 Topf Petersilie

- Salz
- Pfeffer
- Olivenöl
- Als erstes das Hähnchenbrustfilets waschen, abtrocknen, in Würfel schneiden und mit Salz/Pfeffer würzen. Ich liebe das Maggi Gewürz "Nr.1 für gebratenes Fleisch", das kommt an fast alle Fleischstücke. Nun die Filets in einer großen Pfanne in etwas heißem Olivenöl anbraten und herausnehmen. 
- Inzwischen Paprika putzen, entkernen und fein würfeln. Die Zwiebeln und den Knoblauch schälen und hacken. Alles mit etwas Öl im heißen Bratfett andünsten.
- Es heißt zwar Reispfanne, aber es ist eine wirklich große Menge, deswegen könnt ihr den Rest dann in einem großen Topf weiter braten. Das heißt, nach dem andünsten kommt alles in den Topf.
- Löscht die Masse mit der Hühnerbrühe ab und gebt das Hähnchen wieder zu
- Falls ihr Safran habt, dann jetzt mit Safran, Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen. 
- Zum Schluss die gefrorene Erbsen und den Reis zugeben und zugedeckt ca. 30 Min. bei schwacher bis mittlerer Hitze garen lassen, bis der Reis aufgequollen ist. Immer wieder umrühren, damit die Masse nicht anbrennt. Hackt die Petersilie klein und gebt sie mit zur Masse.
- Sollte noch etwas Wasser nötig  sein, könnt ihr heißes Wasser nachgießen.
- Jetzt werden noch die in Ringe geschnittenen Lauchzwiebeln in Olivenöl angebraten und dann mit unter gerührt. 
- Schmeckt die Reispfanne ab und serviert sie mit etwas Petersilie. 

Lasst es euch schmecken :) 
Eure Lisa 
 
 
 

 
 

Kommentare :

  1. Das sieht toll aus und erinnert mich ein bisschen an den letzten Asien-Urlaub. Da hatten wir auch öfters eine Reispfanne mit Hähnchen und Gemüse :) LG, Ni von JuNi

    AntwortenLöschen
  2. hmmm sieht das lecker aus. ich hab jetzt dann auch langsam mal hunger.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, das freut mich, dass die Bilder appetitanregend sind :D

      Löschen