24.07.2015

Hefekuchen mit Johannisbeeren - Hefekuchen mal anders

Hallo meine Liebsten,
mein Papa hatte letzten Sonntag Geburtstag. Da stand die alljährliche Frage im Raum, was können wir beiden ihm schenken :) Dieses Jahr konnte ich die Antwort aber sehr sehr schnell beantworten. Papa liebt Hefekuchen. Papa liebt Johannisbeeren. Also ein Hefekuchen mit Johannisbeeren? Perfekt! Also ging die Suche nach einem "spannenden" Kuchen los :D Wenn es schon keine Torte wird, dann wenigstens ein nicht alltäglicher Hefekuchen. Pull apart Kuchen hieß am Ende die Lösung. 

Ich mag keine Johannisbeeren, die sind mir insgesamt zu säuerlich. Aber früher habe ich sie gehasst, bei meinen Eltern stehen drei große Bäumchen auf dem Hof und immer wenn Erntezeit war, mussten wir sie pflücken und danach von den grünen Stängeln befreien. Ich hab es gehasst, jede einzelne Beere sauber machen und wenn du zu doll gedrückt hast, waren sie matsch :D 
Das Gute an einem eigenen Grundstück ist, dass man selbst entscheiden kann was man für Obst und Gemüse pflanzt. Und Johannisbeeren gehören definitiv nicht dazu :D Nun lebe ich schon seit 5 Jahren nicht mehr zu Hause und der Hass gegen diese kleinen Beeren hat sich in eine stille Koexistenz umgewandelt. Bis auf heute, wo sie auf den Kuchen müssen :D Sie mögen es mir einmal verzeihen :D

Das Rezept für den Hefekuchen gab es mal in der Zeitschrift "Lecker - Bakery" aus 2013. Was für ein Glück, dass es das Internet gibt und man auf die Rezepte von vor 2 Jahren noch zugreifen kann.
- 500 g + etwas Mehl
- 50 g Zucker
- 1 Päckchen Vanillezucker
- 1 Päckchen Trockenhefe
- 1 Prise Salz
- 50 g Butter
- 2 EL Butter
- 150 ml Milch
- 2 Eier
- 300 ml Johannisbeerkonfitüre
- 60 g Johannisbeeren
- 75 g Puderzucker
- 1-2 EL Zitronensaft 

- Alufolie 
- Kastenform
- Für den Hefeteig müsst ihr als erstes die Milch erwärmen. Gebt die Hefe mit dem Zucker und der Milch in eine Schüssel und lasst es ca. 10 Min. stehen, damit sich die Hefe auflöst.
- Nach den 10 Min. gebt ihr Mehl, Vanillezucker, die 50 g geschmolzene Butter und das Salz hinzu. (Bitte das Salz ganz zum Schluss!) Verknetet den Teig gute 10 Minuten, entweder mit einem Rührgerät oder eurer Muskelkraft :)
- Der Teig muss jetzt etwa 1 Stunde abgedeckt an einem warmen Ort gehen. (Nicht drunter gucken, sonst erschreckt er sich :D, nein ernsthaft, lasst ihm seine Zeit zum gehen)

- Fettet eure Kastenform ein, oder legt sie mit Backpapier aus. Wenn die Stunde rum ist, knetet ihr den Teig ganz kurz durch und rollt ihn auf etwas Mehl zu einem Quadrat aus. Jetzt müsst ihr die ganze Fläche mit der Konfitüre bestreichen. Schneidet den kompletten Teig in Quadrate von ca. 8x8 cm.
- Legt immer ein paar Quadrate übereinander und stapelt sie senkrecht in eurer Kastenform. Nachdem alle Quadrate drin sind, müsst ihr die Form nochmal abgedeckt 10 Min. an einem warmen Ort gehen lassen.

- Heizt den Backofen auf 150°C Umluft vor. Verteilt die 2 EL Butter in kleinen Stückchen auf dem Teig und schiebt ihn nun in den Ofen. Legt lieber ein Backblech darunter, falls es tropft :)
- Nun muss der Kuchen 30-40 Min. backen. Nach 20 Min. müsst ihr in mit Alufolie abdecken, damit er nicht zu dunkel wird. Nach dem backen aus dem Ofen nehmen und 30 Min. in seiner Form ruhen lassen.
- Dann kann er aus seiner Form und auskühlen. Wascht zum Schluss noch die Johannisbeeren, für den Guss rührt ihr den Puderzucker mit Zitronensaft glatt. Jetzt den Guss und die Beeren auf dem Kuchen verteilen. Fertig :)
Es ist zwar viel Arbeit und man muss, aufgrund der Wartezeiten, sehr geduldig sein, aber es lohnt sich! Kein langweiliger Hefekuchen mehr. ;) Überrascht eure Gäste. 

Ich nehme den Kuchen nicht nur mit zur Geburtstagsparty, er geht auch noch an die liebe Sarah von Das Knuspersübchen und ihren #Knuspersommer :)  

Eure Lisa
http://knusperstuebchen.net/2015/06/21/knuspersommer2015/

Kommentare :

  1. Oh lecker! :) Ich liebe Johannisbeeren! :)

    AntwortenLöschen
  2. Das wär auch eine tolle idee. Nur sind die Johannisbeeren weg. Verdammt. ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Mhhh liebste Lisa,
    das sieht ja wundervoll aus. Deine Bilder sind ja toll geworden und dieser Hefekuchen, ein Traum. :)
    Liebste Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
  4. Ui, der sieht ja toll aus! Da möchte ich mir direkt ein Stückchen mopsen :)

    Viele Grüße
    Patricia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, er war auch ratzfatz aufgefuttert :D
      Liebe Grüße Lisa

      Löschen