04.06.2015

French Toast mit Spinat und Speck - nicht nur ein Frühstück

Hallo meine Süßen,
bald ist Wochenende :) und dieses wird laut Wetteraussagen super warm :) juhuuu endlich grillen und dabei auf der Terrasse sitzen :) was macht ihr schönes an diesem Wochenende? 

Am Montag war ich für die Woche einkaufen und an der Kasse hat mich das Buch "30 Minutenküche" von Meine Familie & ich, sich förmlich aufgedrängt :D Ich bin bestimmt schon 10 Mal daran vorbeigegangen und konnte mich zusammenreißen, aber dieses Mal war ich schwach und musste es einfach mit aufs Band legen :D   Allerdings wurde ich nicht enttäuscht und gestern gab es das erste Rezept daraus :)   
Wer mir bei Instagram folgt, hat das fertige Ergebnis auch schon gesehen :)  >French Toast mit Spinat und Speck<    Eigentlich soll es ein Vegetarisches Rezept sein. Da wir beide aber sehr gerne Fleisch essen, kamen gebratene Speckwürfel mit hinzu :) einfach nur lecker. Das Rezept ist eigentlich einfach, nur man matscht doch sehr rum, wenn man die Toastscheiben ins Ei legt :D
French Toast mit Spinat und Speck


Wenn ihr auch Lust auf French Toast habt, dann habe ich hier das Rezept für euch:
Die Masse ist für 4 Portionen gedacht.
- 1 große rote Zwiebel
- 2 Knoblauchzehen
- 400 g Spinat (frisch oder eingefroren)
- 1 EL Olivenöl
- 2 EL Ricotta
- Salz, Pfeffer
- gemahlener Muskat
- Speckwürfel (so viel ihr mögt)
- 4 Eier
- 100 g Schlagsahne
- 8 Toastscheiben
- 40 g Butterschmalz zum ausbacken
- Wenn ihr eingefrorenen Spinat verwendet, lasst diesen erst auftauen! Frischen Spinat müsste ihr putzen, waschen und grobe Streifen schneiden
- würfelt die Zwiebeln und hackt den Knoblauch sehr fein. Dünstet diese im Olivenöl etwas an. Jetzt kamen bei uns die Speckwürfel hinzu, diese ebenfalls schön anbraten. Als nächstes kommt der Spinat hinzu. Lasst alles etwa 2 Minuten köcheln. Rührt immer wieder um, damit es nicht anbrennt. 
- Nehmt die Spinatmischung heraus und rührt den Ricotta unter. Jetzt die Masse mit Muskat, Salz und Pfeffer abschmecken.
- Als nächstes müsst ihr das Toast mit einem runden Ausstecher entrinden. Ich habe keinen Ausstecher, also habe ich ein Glas genommen, was ungefähr die Brotrinde absticht :)
- Für die Eimischung verrührt ihr die Eier und die Sahne und würzt es mit Salz und Pfeffer.
- Verteilt den Spinat auf 2 Toastscheiben, drückt die anderen beiden Seiten drauf und tunkt es in die Eimischung (von beiden Seiten)
- Jetzt kommen die Fench Toast noch in den Butterschmalz, wo sie von beiden Seiten angebraten werden und fertig :)
Lasst es euch wie immer schmecken :) 
Habt ihr schon einmal French Toast gefüllt gegessen? Was war eure Füllung?
Eure Lisa
 

Kommentare :

  1. Mhhhh sehen die lecker aus! Genau nach meinem Geschmack! :-)

    Liebe Grüße
    Dörthe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey liebe Dörthe, das waren sie auch. Allerdings überschätzt man sich am Anfang richtig. Ich dachte, dass ich 4 Stück locker essen könnte... zum Schluss habe ich mir den dritten sehr reinzwängen müssen :D
      Liebste Grüße

      Löschen